Zwischenbilanz Nummer 2

19 Jun

Nun sind drei Wochen im Juni rum und gerne möchte ich euch auf den neuesten Stand der Dinge bringen.

Ich bin wahnsinnig stolz auf mich 🙂 Ich habe alle meine Vorhaben im Monat Juni umgesetzt und platze fast vor Energie!

Ich stehe (fast) jeden Tag zur gleichen Zeit auf. Ich gehe (fast) jeden Tag joggen, trinke viel, ernähre mich gesund und nehme meine Homöopathischen Mittel.

Die ganze Zeit über hatte ich mit einem sehr starken Benommenheitsgefühl zu kämpfen. Ein ganz komisches Gefühl, wie halbschlafend zu sein, alles im Schleier zu sehen. Das hatte ich über ein Jahr lang jeden Tag.

Gestern war ich bei meiner Therapeutin und Sie fragte mich wie es mir denn inzwischen damit geht und mir ist es aufgefallen es ist einfach gar nicht mehr da, verschwunden. Ich hätte Luftsprünge machen können.Jetzt weiß ich natürlich nicht woran es liegt… an der Homöopathie (die Globuli sollten dagegen helfen), am Sport, am Wasser an der Ernährung. Wohl eher an allem zusammen…

Meine Ängste begleiten mich jedoch immer noch. Ich studiere in Köln und muss jeden Tag einen Zug von 30 Minuten nehmen, nach wie vor muss ich mich jedes mal überwinden und habe wahnsinnige Angst davor in den Zug zu steigen.
Was genau meine Angst ist kann ich überhaupt nicht sagen, es ist für mich gar nicht greifbar. Aber das kann ich vielleicht in meiner Therapie herausfinden.

Mit dem Sommereinbruch hatte ich wahnsinnige Angst, dass ich mal wieder Kreislaufprobleme bekomme, aber nichts! Ich war morgens joggen, kalt-warm duschen und die Hitze hat mir überhaupt nichts ausgemacht, ganz im Gegenteil, ich habe sie sogar abends auf dem Balkon genossen.

So kann es weiter gehen!

Advertisements

4 Antworten to “Zwischenbilanz Nummer 2”

  1. kaninchenimgelee 20. Juni 2013 um 11:06 #

    Das ist toll, du kannst stolz auf dich sein :).
    Solltest du aber doch mal in Panik kommen, weil der Stress zu viel wird… Könntest du das beruhigungs klopfen benutzen/versuchen, das hat mir mal ein guter Freund beigebracht, für mich hilft es wirklich.
    Das funktioniert so: Du klopfst eine Minute lang rhythmisch, in ruhigem Tempo, auf dein Brustbein. Deine Atmung wird ruhiger, wenn du das öfters machst, auch in Situationen wo du keine Panik hast, kann dir das wirklich einige Stunden helfen.
    Ich mache das heute noch, zb als ich bei der Eröffnung von Forever 21 war, oder auf Konzerten :)…
    Vielleicht hilft dir das auch…
    Ganz liebe Güße

    • J. 20. Juni 2013 um 11:44 #

      danke für den Tipp 🙂

      hast du auch Probleme mit Menschenansammlungen? und machst du das dann so mitten in der Masse? ich denke der eine oder andere wird ein wenig irritiert gucken 😀

      Habe es gerade zu hause am Schreibtisch gemacht, aber ob ich mich das im Zug trauen würde, ich weiß nicht 😉

      Aber es ist auf jeden Fall gut auch einfach, weil man sich auf etwas anderes konzentriert vermute ich.
      Ich versuche es immer mit Atemtechniken, das geht wahrscheinlich in eine ähnliche Richtung.

      Vielen Dank dafür und liebe Grüße

      • kaninchenimgelee 20. Juni 2013 um 11:55 #

        Oh ja Menschenansammlungen sind ganz schlimm für mich. Ich habe an einer sehr schlimmen Form der Agoraphobie gelitten, und das ist eben übrig geblieben …
        Ich mach diese klopfen auch in der Masse, denn es ist ja nur ein ganz leichtes klopfen, dass nimmt denke ich kaum einer wahr ;). Selbst wenn würde mich das wahrscheinlich nicht stören, da ich die Panik schlimmer finde, als die Menschen die mich vielleicht anstarren könnten ;).

        Atemtechniken finde ich auch gut, haben leider bei mir nicht funktioniert, seid meiner ersten Panikattacke atme ich völlig falsch… leider.
        Wäre mir denke ich auch lieber 😀

      • J. 20. Juni 2013 um 12:04 #

        Ich habe irgendwo mal gelesen „wer richtig atmet kann überhaupt keine Angst und Panikgefühle entwickeln“. Da ist vielleicht was dran.

        Ich habe die richtige Atmung beim Joggen gelernt, weil ich dort immer in meine Seitenstiche „reinatme“ 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: